• Basischeck aller Organe, Gefäße, Muskeln und Skelett – Dauer ca. 1 Stunde
  • Vertiefte Diagnostik und Therapie – Dauer 2 Stunden

Hintergrund
Die Erkenntnis, dass der menschliche Organismus ein energetisches Feld ist, in dem jedes Organ und jedes Körpergewebe in einer spezifischen Frequenz und Wellenlänge schwingt, ist in verschiedenen Kulturen seit langer Zeit bekannt (Traditionelle Chinesische Medizin, Ayurveda, Akupunktur, etc.). Der Nachweis von Energiefeldern in der Quantenphysik sowie Biophotonen und Meridianen in der Biophysik bestätigen jetzt auch wissenschaftlich Jahrtausende altes Wissen.

Diese Erkenntnisse verändern immer mehr auch in der westlichen Welt das Verständnis von Krankheit und Gesundheit. Krankheiten beginnen nicht erst bei der körperlichen Manifestation, sondern äußern sich bereits als Störung der spezifischen Schwingungsmuster. Erst wenn das energetische Ungleichgewicht so groß ist, dass es der Organismus nicht mehr ausgleichen kann, werden wir organisch krank bzw. kommt es zu körperlichen Symptomen.

Die Grundlagen wurden von russischen Wissenschaftlern für die medizinische Betreuung von Langzeitflügen im Weltraum entwickelt. Seither wurden sie für die Nutzung auch auf der Erde weiterentwickelt. Es sind weltweit die ersten Gesundheitssysteme, welche in der Lage sind, graduelle Abweichung einzelner Organe, Zellen und sogar Moleküle zu erkennen. Abweichende Regulationsmuster können erfasst, therapiert und so eine Gesundung erkrankter Organe und Zellen eingeleitet werden.

Diagnose
Über eine sehr genaue Erfassung von Hautwiderständen werden die Meridianeintrittspunkte der 12 wichtigsten Meridiane vermessen und der Patient mit völlig gesunden, gleichaltrigen und gleichgeschlechtlichen Personen verglichen. Sie werden mit den Normalwerten in einer umfangreichen Datenbank zugeordnet und für die Diagnose genutzt. Die gewonnenen Daten weisen im Vergleich zu herkömmlichen Methoden eine Übereinstimmung (> 90%) auf. Darüber hinaus werden auch sogenannte „funktionelle Störungen“ erfasst. Dies hilft auch die meisten sogenannten psychosomatischen Beschwerden aufzuklären und auf eine objektivierbare Grundlage zu stellen. Nachteile oder Einschränkungen durch starke Magnetfelder bzw. durch Strahlungsbelastungen entfallen.

Der Patient erlebt die Untersuchung als mühelos, schmerzfrei und in partnerschaftlicher Atmosphäre mit dem Arzt. Gemeinsam können sie auf dem Computerbildschirm das Auffinden energetischer Abweichungen mitverfolgen. Um den pathologischen Prozess genauer zu bestimmen, kann der Arzt bis zur subzellulären Ebene gehen, wodurch sich Krankheitsbilder in einem neuen Kontext darstellen. Z.B. können bei vielen neurologischen Erkrankungen akute wie chronische Veränderungen in unterschiedlichen Hirnarealen schnell und einfach erkannt werden.

Therapie
In Abhängigkeit vom Umfang des Befundes kann oft noch in der gleichen Sitzung gezielt eine Therapie eingeleitet werden. Ebenfalls werden die für das entsprechende Organsystem bedeutsamen Allergien angezeigt. Die voraussichtliche Wirkung eines bestimmten Therapeutikums in Bezug auf den ermittelten pathologischen Befund kann dargestellt werden. Auch vom Patienten aktuell eingenommene Präparate können auf ihre Wirksamkeit getestet werden.

Einsatzgebiete

  • Ganzkörper-Gesundheits-Check als Vorsorgeuntersuchung
  • Diagnose akuter und chronischer Erkrankungen
  • Therapie akuter und chronischer Organ- und Systemerkrankungen
  • Diagnose von Allergien und Überempfindlichkeiten
  • Diagnose und Therapie von Erkrankungen durch Viren, Bakterien, Pilze und Parasiten
  • Überprüfung der Verträglichkeit von Medikamenten, Zahnmaterialien und Materialien vorgesehener Implantate (z.B. künstliche Hüftgelenke, Metalle für Operationen am Knochen usw.)
  • Individuelle Austestung von Nahrungs- und Nahrungsergänzungsmitteln, Phytotherapeutika und Homöopathika
  • Aktivierung „schlafender“ Körperreserven

 

Ausgewählte Beispiele

Augenheilkunde

  • Untersuchung des Sehnerven, des Netzhaut, des Glaskörpers und der Linse des Auges

HNO-Heilkunde

  • Untersuchung des inneren Hörorganes
  • Untersuchung des Kehlkopfes und des Stimmorganes
  • Untersuchung des Nasen-/Rachenraumes und der Nasennebenhöhlen

Frauen-Heilkunde

  • Untersuchung der Brustdrüsen, der Gebärmutter, der Eierstöcke und Eileiter und ihrer Lymphabflussbahnen

Urologie: Untersuchungen von

  • Harnblase
  • ableitenden Harnwegen
  • Prostata
  • Hoden
  • Schwellkörper des Mannes

Innere Medizin
1. Herz

  • Untersuchung des Herzens und seines Muskels
  • Untersuchung der Herzklappen
  • Untersuchung der Durchblutung des Herzens
  • Untersuchung des Reizleitungssystems des Herzens (bei Herzrhythmusstörungen)

2. Lunge

  • Untersuchung der Lunge und der Bronchien
  • Untersuchung der Blutgefäße der Lunge

3. weitere innere Organe

  • Untersuchung der Speiseröhre und des Magens
  • Untersuchung der Leber und Galle
  • Untersuchung des Darmes in allen seinen Abschnitten, einschl. Blinddarm
  • Untersuchung der Bauchspeicheldrüse einschließlich der Bauchspeicheldrüsengänge und der Insulin-produzierenden Inselzellen (bei Zuckerkrankheit)
  • Untersuchung der Nieren und der ableitenden Harnwege
  • Untersuchung der Hormondrüsen (Schilddrüse, Nebennieren, Hirnanhangsdrüse, Thymus)
  • Untersuchung, Differenzierung und Beurteilung der Blutzellen

4. Untersuchung des Stoffwechsels

  • bei Verdacht auf Zuckerkrankheit, Gicht und Fettstoffwechselstörungen

5. Untersuchung und Beurteilung der Blutgefäße und der Durchblutung von Arterien und Venen

  • Untersuchung der Gefäße aller Körperregionen einschließlich der des Kopfes, des Oberkörpers und des Bauchraumes sowie der Extremitäten

6. Untersuchung des Lymphsystems und des Knochenmarks auf Veränderungen durch Entzündungen und bösartige Erkrankungen

Orthopädie

  • Untersuchung der Knochen, Gelenke und des Bindegewebes

Neurologie

  • Untersuchung des Gehirns, der Nerven einschließlich der Hirnnerven und des autonomen Nervensystems

Kinderheilkunde

  • Alle Untersuchungen, die beim Erwachsenen durchführbar sind, können auch bei Kindern durchgeführt werden.

Traditionelle Chinesische Medizin

  • Überprüfung des Meridiansystems

Zahnheilkunde

  • Testung von Zahnmaterialien auf Verträglichkeit.